1. Outlook starten

Um Ihre E-Mails in Outlook abzurufen, müssen Sie Outlook zuerst starten. Sie werden mit folgendem Fenster begrüßt, welches Sie mit "Weiter" bestätigen:

55

2. E-Mail-Konto hinzufügen

Nun sollten sie die Option "Ja" wählen, ansonsten können Sie nur Funktionen wie in etwa den Kalender verwenden.

56

3. Namen, E-Mail-Adresse-Passwort eintragen

Jetzt tragen Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihr Kennwort ein:

64

4. Warten und "weiter"

Outlook wird kurz nach Servereinstellungen suchen, nachdem es fertig ist, können Sie mit einem Klick auf "Weiter"
fortfahren.

 

65

 

5. Häkchen

Setzen Sie das Häkchen in der Checkbox und betätigen sie den Button "Weiter >".

66

 

6. Angaben eintragen

Am simpelsten ist es, wenn Sie die Angaben auf dem Bild mit folgenden Änderungen übernehmen:

  • Ihr Name: (hier tragen sie Ihren gewünschten Namen ein)
  • E-Mail-Adresse: ( mail@Ihre-Domain.TLD )
  • Kontotyp: (Je nach Kontotyp sollten sie an dieser Stelle entweder POP3 oder IMAP auswählen)
  • Posteingangsserver:
  • POP3:     [ pccmail.Ihre-Domain.TLD oder pop.Ihre-Domain.TLD ]
  • IMAP:           [ post.pearl-online.net ]
  • Postausgangsserver (SMTP):
  • POP3: [ smtp.Ihre-Domain.TLD ]
  • IMAP: [ post2.pearl-online.net ]
  • Benutzername:  ( mail_wIhreID )
  • Kennwort: (Ist das Kennwort, das Sie bei der Registrierung der Mailadresse vergeben haben.)

Erst setzen Sie den Haken bei "Kontoeinstellungen durch Klicken auf "Weiter" automatisch testen" und anschließend auf "Weitere Einstellungen"

 68

7. Erweiterte Einstellungen

Jetzt öffnet sich ein Fenster in dem Sie den Tab "Erweitert" finden, auf diesen greifen Sie nun zurück und tragen in den Posteingangsserver folgenden Wert ein:

  • POP3 - Port 110
  • IMAP - Port 993


Für den Postausgangsserver benutzen sie bitte den Port 25 oder 587.

Der verschlüsselte Verbindungstyp ist

  • bei bei POP3 - Keine oder STARTTLS
  • bei IMAP - SSL/TSL.

Der Servertimeout sollte nicht zu kurz eingestellt werden, der perfekte Wert liegt hier bei einer Minute.

Bei der Übermittlung sollten Sie darauf achten, dass bei POP3-Konten die Mails nach einer bestimmten Zeit vom Server gelöschten werden. Machen Sie dies nicht, werden Sie nach einiger Zeit Probleme bei der Erreichbarkeit Ihres Mail-Kontos haben.

 

69

 

8. Zertifikatsmeldung?

Es kann sein, dass Sie eventuell eine Zertifikatsmeldung bekommen, diese können Sie mit "Ja" bestätigen und folgend zu Punkt 8 gehen.

70

9. Bestätigung und los!

Jetzt bestätigen Sie die Einstellungen und legen los! Ihr Outlook müsste nun eingerichtet sein.